Unchronologie der letzten Tage

Samstag, 29. August 2015

Huhu

Ich habe wirklich unheimliche Lust hier mal wieder was zu schreiben.
Es ist schon wieder so lange her und ich hätte soviel zu erzählen.

Z.B über den Urlaub in Berlin oder über die merkwürdigen Ereignisse letzte Nacht im Hausflur oder wie ein Küchenschrank zu meinem metaphorischen Baby mutiert oder dass der Gartenkater mich hasst, seit dem er aus der Klinik raus ist oder von der Entern oder Kentern- Klausur oder meinen Plänen danach wenn ich sie nicht bestehe oder wenn ich sie besehe, das Motopädie ne coole Sache für mich wäre, wie stolz ich auf die Tribal-schwestern bin oder wie ich mich manchmal über den PBH aufrege, was für cineastische Köstlichkeiten ich mit dem herzlieben Wonneproppen ich genoss oder von den achterbahnen in meinem Kopf die alle wild durcheinander fahren und beladen sind mit Muss- Soll-Kann-Will- Sachen, dass ich meine Kindergartenliebe wieergetroffen hab und er echt schnarchig ist oder welche merkwürdigen Geschöpfe ich in meiner Wohnung gefunden hab oder das ich langsam im Ultraschallbilder-erkennen besser werde weil ich alle ase lang welche bekomme...oderoderoder.

Dienstag, 9. Juni 2015

Vom Tageslicht und Bisamratten

Ich gehe nun in den zweiten Monat mit nur Spätdienst.
Anfangs fand ich das ganz furchtbar und hab überhaupt nichts morgens auf die Kette gekriegt, zu lange geschlafen, nichts sinnvolles gemacht, konnte mich nicht aufraffen.
Mittlerweile lerne ich mit der freizeit morgens klarzukommen.
Es ist immer noch keine richtige Freizeit, weil ich ständig das Gefühl habe ich müsste für diese dummi Modulabschlussklausur noch viel mehr lernen am besten so 3-4 stunden täglich. faktisch komme ich in der regel auf 1-2 Stunden.
Wenn das Wetter schön ist setze ich mich mit meinen Lernsachen nach draußen. hab mir sogar schon einen sonnenbrand an den Ohren geholt.
Wenn ich draußen sitze muss ich immer ein bisschen beten, dass meine Nachbarin nicht rauskommt, denn dann wird gequatscht und mit Lernen ist dann nix mehr.
Und ich habe immer das Gefühl, vielleicht ist es auch einfach eine tatsache, dass ich mich entscheiden muss was ich tu. Soll ich lernen, staubsaugen, Wäsche waschen, aufräumen, mir ein verünftiges Mittagessen kochen( da ich schon um 12.40 zur Arbeit muss beschränkt sich mein warmes essen auf irgend nen Scheiß, der nicht lange gekocht werden muss. zu oft Mc donalts oder anderen Fertigfraß auf der arbeit esse ich Obst und Gemüse, weil man das im Höchstfall schälen muss)Eltern, Schlafen(manchmal bin ich einfach nur platt),Tanzen(wie lange war ich nicht mehr beim Tanzen udn ich bezahl da jeden Monat ne Kleinigkeit an Geld für und ich vermiss die Leute da)...Ich hab es hier ja schon oft erwähnt, aber das alles stinkt gewaltig.
Ich hab keine Ahnung, wie andere mit normalen oder Schichtdienstarbeitszeiten durchs Leben gehen und alles geregelt kriegen, vielleicht sogar Familie haben. es ist traurig das zu sagen, aber ich bin froh, dass der PBH so ziemlich nebenher läuft und er auch kein einnehmender Typ ist weil ich gar nict wüsste wie ich ihn da so integrieren soll. ich hatte jetzt 13 Spätdienste ab Stück,gesehen haben wir uns dann abends (schön wäre hier natürlich ne gebmeinsame Wohnung aber da würden wir uns derzeit wohl auch nicht viel öfter sehen)

Ich hätte Bock auf so viel, auf Bloggen(es gibt so viel, was ich erzählen und zeigen möchte), Nähen, mal n schönes Buch lesen, mehr raus bei dem Wetter.

Das Beste aus der situation machen, gut und schön, aber noch kämpfe ich um die richtige Ausgestaltung.
Ich denke ich bin froh wenn ich diese Prüfung geschrieben habe und das Studium dann bald auf dem ein oder nderen Weg erledigt ist(entweder ich besteh die Prüfung, mach die andere Klausur und die Bachelorarbeit noch oder es ist mit dem dritten nicht bestandenen versuch vorbei und ich kann in Ruhe gucken was aus mir wird( das viel größere Problem ist eh, wie ich es meinen Eltern beibringen sollte)

Hin und wieder schaffe ich es spazieren zu gehen und so kam es, dass ich nach der Arbeit einen Stauteich irgendwo am A**** der Welt in der Nähe meiner derzeitigen Arbeit besuchte.
Es war da herrlich. nicht nur, dass auf jedem Steg und auf jedem Ablauffilter (Mönsch oder was das auch immer für Dinger sind) ein Blässhuhn sein Nest hatte sondern ich stieß auch auf diese Dame oder diesen herrn, der Vor mir aus dem Wasser krabbelte und sich ausgiebig putzte und fraß:

Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic

Eine Bisamratte.
Ich bin ja immer hocherfreut, wenn ich etwas in freier Wildbahn sehe, was ich sonst allenfalls aus dem Zoo kenne. Die war süß, leider hat sie mir ihre roten Zähnchen nicht in die Kamera gehalten, die waren echt sehenswert. Sie war bestimmt so zutraulich, weil sie sicher vn besuchern öfter mal was abstaubt. als sie aus dem Wasser kam hat sie sich geputzt aber wie das so ist hörte sie mit dem Putzen auf, als ich endlich geschafft hatte, mein Handy zum Filmen zu überreden.

Bei uns an den Mülltonnen waren auch mehrmals ca große Murmeln große Kugeln zu sehen, die beim genaueren hingucken aus viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiielen kleinen (tatsächlich auch niedlichen) Babyspinnen bestanden. schade, dass die so überaus hässlich werden wenn sie groß sind und einen mit ihren fiesen Gesichtern mordlustig aus jeder Hecke anstarren. Es sind nämlich Kreuzspinnen.

Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic

Und nun war ich schon wieder viel zu lange wach um morgen früher als ich muss aus dem Bett zu kriechen. Dieses Wachbleiben und nicht wieder ins Bett gehen morgens und was vernünftiges tun ist eine unheimliche Anstrengung.

Aber ich hab ja den Katzenwecker, der derzeit wohl auf 7 Uhr programmiert ist(vor ein paar Tagen war es noch zwischen 5.15 und 5.45) und den ich einfach nicht ignorieren kann, sonst wird er penetrant und fängt an auf dem Bett herumzuhüpfen.

Image and video hosting by TinyPic

Freitag, 2. August 2013

Update

Es ist hier sehr warm, und ich komme gerade irendwie nicht dazu was zu schreiben.
Warm!!!

Die arbeit hat in letzter Zeit doch erheblich viel Zeit in Anspruch genommen, dazu ein bisschen lernen für die Uni und wenn dann mal frei ist hab ich auch mal ganz gerne meine Ruhe.

Eigentlich habe ich ja ein neues Handy, ein Smartphone, womit ich eigentlich viel Freizeit auf der arbeit erledigen wollte. Allerdings hab ich so unglaubliche Netzprobleme, dass ich das ding schon mehrfach an die Wand klatschen wollte oder pro forma Leute bei Vodafone erwürgen wollte..(die sind sicher an allem Schuld!!)

So efällt mir die Arbeit ganz gut und ein großer Vorteil ist, dass er im Heim lebt, wo ich dann auch mal Ausgan hab und nachts mit der anderen Nachtwache draußen sitzen kann. Ich hoffe, es folgt mal ein ausführlicher Bericht.

Des PBH´s Eltern und meine haben sich kennenelernt an seinem Geburtstag. War sehr nett und besser als erwartet.

Mama hadert mit ihrem Schicksal vonwegen Knie und Rücken und wenn es das nicht ist was sie fertig macht ist es ihr Gehirn :/.
Papa muss die Woche wieder ins Krankenhaus, wegen weiteren Stends in den Beinen :/.

Muss mich wieder mehr bewegen aber letzten Monat war echt kaum Zeit dafür.

Muss mich mal wieder ein bisschen zusammenreißen aber auch dafür war letzten Monat kaum Zeit :P

Schönes Lied wiederentdeckt:



Hoffe ihr leidet nicht zu sehr unter dem Wetter und wünsche viel Spaß bei allem was ihr macht.

Freitag, 10. Februar 2012

Endlich frei- oder wie?

Endlich sind Semesterferien oder besser: Vorlesungsfreie Zeit.
Die letzten Wochen in der Uni waren übersäht mit Präsentationen hier und Referaten da. Eine Klausur, die ich mal lustig in den Sand gesetzt habe war auch dabei....ich hatte aber auch echt kaum noch Lust und Nerv. Ich dachte, der Nerv kommt wieder, das tat er bis jetzt aber immer noch nicht und dabei hab ich noch ne Menge zu tun, also sollte der Nerv sich mal etwas beeilen...das hängt mir gerade alles ein bisschen zum Hals raus. Vielleicht ist aber auch viel Anstellerei dabei. Das kann doch schließloch nicht so schwer sein, sich mal ein bisschen zu organisieren und disziplinieren:(
Bin auch nicht dazu gekommen hier bei irgendjemandem was zu lesen, muss jetzt erstmal aufholen.

Habe ja auch schließlich eine Woche ganz ohne feste Nahrung ausgehalten, dann hatte ich aber keinen Bock mehr drauf, dachte mir, abnehmen muss doch auch netter gehen. Immerhin trage ich jetzt insgesammt 5kg weniger mit mir herum. Und es ging auch gut weiter, mit wenig Süßkram und kalorienbewusstem Mittagessen...nur heute hatte ich irgendwie einen Fresskick aber: ich war heute morgen laufen, von daher glich sich das wohl wieder aus. Ich hoffe, dass ich mir noch weiter suggerieren kann, dass mir von Schokolade in großen Mengen( mehr als 2 Riegel) schlecht wird. Und ich will mehr von den leckeren zuckerfreien Vivilbonbons.

Habe Kammer und Küchenschrank aufgeräumt. Mit dem Erfolg, dass ich jetzt viel freie Fläche in der Kammer habe, mir aber ablagemöglichkeiten fehlen. Sie gefällt mir aber besser als vorher. Und ich habe jede Menge Geld, in Form von Wackenbechern weggeschmissen, ebenso wie den ollen Fleischwolf der EX- Schwiegermama (ich hätte ihren Sohn mal da durchdrehen und anschließend verwursten sollen)

Es ist kalt, ein bisschen sehr kalt. die Miezen im Garten bekommen alle paar Tage eine gute Portion Trockenfutter.

Meiner Mutter haben sie jetzt das kürzlich neugemachte Kniegelenk wieder ausgewechselt, weil Bänder nicht festgenug gezogen wurden...jetzt fängt der Spaß mit Kur und Schmerzen von neuem an. Ich hoffe, diesmal wurde es anständig gemacht.

Vorgestern und ich fuhren mein Papa vom Krankenhaus nach hause. Uns überholten einige Feuerwehrwagen. Papa meinte noch so:" Au weia...ich glaub mein Taubenschlag brennt ab, die fahren Richtung Hüllen...Ach nee, guck ma, die halten ja in deiner Straße."
Da bekam ich doch einen dezenten Panikanflug: Hatte ich den Herd angelassen? Ist die Gastherme explodiert? Hat die Heimkindnachbarin den dachboden abgefackelt?
Aber nichts dergleichen. Im Haus gegenüber kam Rauch aus dem Keller. Alle Bewohner quetschten sich in den Kiosk an der Ecke oder verteilten sie in die Wohnungen meiner Nachbarn.
Ich stand dann noch mit einer Nachbarin aus dem anderen Haus unten und haben über Gott und die Welt gequatscht und uns das Aufgebot von 5 Feuerwehrwagen, 3 Polizeitautos, 2 Krankenwagen angeschaut.

Das Stöckchen, mit dem mich die Frau Schattenwelt vor gefühlten 84 jahren beworfen hat, werde ich auch noch ausfüllen...hab doch noch nie ein Stöckchen bekommen und dann verschmähe ich es so herzlos.

Ich muss jetzt erstmal ins Bett und gucken, dass ich morgen ein wenig was geschafft bekomme.

Ach jaaa, morgen wird auch unser Chef verabschiedet und er läd zu Pizza und Nudeln. Ich freu mich eigentlich nur auf ein paar Arbeitskollegen und meine Lieblings- WG- Nachtwache
Darf ich übrigens vorstellen: unser Team Booooah hab ich da tolle Haare...

Montag, 19. Dezember 2011

Verdammt lang her...

...seit dem ich das letzte Mal hier was geschrieben habe geschweige denn, eine Blogrundreise gemacht habe...weiß gar nicht, was bei euch so war.Denn:
  • Ich bummel mit dem Praktikumsbericht schon seit ewigen Zeiten rum, dann tu ich was halbherziges aber nicht so richtig...Naja, jetzt habe ich etwas konkretes in der Hand an dem ich arbeiten kann. Ich schreibe noch ein wenig was über Professionalität, Nähe und Distanz. Wird bestimmt keine Glanzleistung
  • Der Hausmeister war da, weil meine Heizung die Wohnung nicht wärmer macht als 19,5°...ist ja so generell ok, aber in manchen Situationen geht das gar nicht. Nun, so sollte heute der Klempner hier erscheinen, zwischen 16 und 18 Uhr. Wir haben es jetzt 20 Uhr MEZ und der Arsch war immer noch nicht da. Welch Überraschung. Ich werde Morgen den Hausmeister darüber informieren, dass ich mir einen eigenen Klempner suche, scheiß egal, wer das bezahlt, ich werde es nicht sein. Langsam ist wirklich mal mehr als gut.
  • Dann wäre noch zu berichten, dass meine Mutter nochmal ein neues Knie eingesetzt bekommen muss, da die beim Letzten mal irgendeinen Murks gemacht haben und das alles überhaupt nicht feierlich ist. Sie hat dementsprechend schlechte Laune und meckert den Papa an...Papa hört aber auch nie richtig zu...was soll man machen.
  • Zu guter Letzt tut mein amouröses Verhältnis Dinge, die man nicht tut, wenn es nur ein amouröses Verhältnis ist, andererseits wird klar angegeben, dass es tatsächlich nicht mehr ist als das...aber die Möglichkeit ist ja nicht ausgeschlossen, das da noch was anderes draus wird(seinerseits).Redet irgendwas von meinen Schwiegereltern worauf ich dann sage:Mit sowas macht man keine Scherze...Oder, dass meine Wohnung für Wochenend-Übernachtungen ja besser geeignet wäre oder er kommt mal eben für ne halbe Stunde vorbei um nur mal Hallo zu sagen...blaaaaa. Am besten fand ich dann, als ich mit viel Nachdruck kundtat, dass ich in dieser Wohnung niiiiiiiie wieder zu Zweit leben möchte....alles so wirr
  • Und dieser ganze andere Mist, den ich noch zu tun hab...ich brauch ein besseres Zeitmanagement
  • Und ich bin krank, sein dem Räucherbudengeburtstag kribbelt die Nase und der Hals brennt und ich ziehe wirklich in Erwägung widerliche Dinge zu tun, nur damit es schneller weggeht

Montag, 24. Oktober 2011

Nachträgliche Nachträge

Bin ja seit einiger Zeit nicht sonderlich fleißig gewesen was das Schreiben hier angeht. Mein teilweise aber nicht nur zweifelhafter Fleiß erstreckte sich dann auf andere Dinge.

Zum Beispiel hat die Uni wieder begonnen. Mit überfüllten Seminarräumen allgemener Verwirrung und Frustration über nicht erhaltene Seminarplätze. Aber dafür ein Wiedersehen mit netten und schon abgegangenen Leuten(sowohl in der Uni, als auch auf dem Weg dorthin) Die To Do Liste für dieses Semester wird auch schon gleich am Anfang länger und länger. Ich war selten so verwirrt wie in diesem Semester...

Dann hatte ich Geburtstag. Dazu gab es ein nettes Beisammensein mit Speis und Trank und einer erlesenen Gästeliste (der Rest wollte ja nicht)
DSC01463

Was der Gabentisch hergab:
Badezusätze und Duschgel vom Motzknubbelchen, einen Gutschein von der schönen Brigitte erhalten durch die Busenfreundein und einen weiteren für den Baumarkt von der schönen Jovanka
Röschen vom charmanten jungen Herrn nach einem " ICH HAB HEUTE GEBURTSTAG DU STOFFEL!"
Scraggles (von der lila Fledermaus

Ansonsten kann ich mich nicht beschweren und erfreue mich meines Lebens und bin recht vergnügt.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Das,was ist.

Gewichtige Gedanken
Ich habe mir schon oft die frage gestellt, warum ich...
Lady Saville - 23. Apr, 13:28
Vom Praktikum
So, ein kleines Update, weil es ja nun endlich wieder...
Lady Saville - 26. Mär, 16:30
Von Mondscheintassen...
Ein toller Titel wie ich finde, besser macht es die...
Lady Saville - 8. Jan, 00:20
16:8 und so ähnlich
Nachdem ich die Diagnose Prädiabetes erhielt, war ich...
Lady Saville - 21. Dez, 18:16
Praktikum
So langsam wünschte ich, es wäre die LWL- Fachschule...
Lady Saville - 21. Dez, 18:01
Es hat sich ausgeplayboyhasit
Und das schon im Mai letzten Jahres. Ich hab lange...
Lady Saville - 19. Dez, 10:58
Irgendwann wird es weitergehen
Ich freue mich wirklich, dass Twoday weiterbestehen...
Lady Saville - 12. Dez, 09:19
Voting für Circus of...
Ewig nix geschrieben und dann sowas: Das Mera´Luna-...
Lady Saville - 30. Mai, 02:28

Regenbogenfreunde

Das,was war.

Dezember 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Bücher...Büüüüücher

Musi

Meine Kommentare

Irre,oder? Wie due Jahre...
Irre,oder? Wie due Jahre ins Land ziehen. Ich schaue...
abendGLUECK - 31. Mär, 16:21
Deine Genussmomente klingen...
Deine Genussmomente klingen sehr gut. Und oft kommt...
abendGLUECK - 28. Dez, 23:36
Ja, ich weiß, was Du...
Ja, ich weiß, was Du meinst. Man hat ein anderes Bild...
abendGLUECK - 21. Dez, 17:26
:´-D Wie Frauen?
:´-D Wie Frauen?
LadySaville - 21. Dez, 16:44
Sich bewusst dafür zu...
Sich bewusst dafür zu entscheiden mal nix zu machren...
abendGLUECK - 19. Dez, 10:22

Herzlich Willkommen

Wer Rechtschreibfehler findet, der kann sie behalten.

Suche

 

Status

Online seit 4032 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09

Ping

Besucher



Alltägliches
Es singt in meinem Kopf
Festtage
Fundstücke
getestet
Impressum
Kätzchenspätzchen
kriminelle Aktivitäten
Küchenzauber
Merkwürdigkeiten
nervt
Packen wir es an
Produktplazierungen
Schatten der Vergangenheit
Seelen(un)heil
Stöckchen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren